Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Zu diesen Behandlungsmethoden können gehören:

  • chronische und akute Rückenschmerzen
  • chronische Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Verspannungen im Hals- u. Brustwirbelbereich
  • Schwindel
  • Magen- und Verdauungsstörungen
  • Befindlichkeitsstörungen der Arme und Beine
  • Konzentrationsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Gelenk- und Bandscheibenbeschwerden

Durch die Folge von verschobenen Wirbeln können sich die oben genannten Beschwerden zeigen. Oft ist dies eine Entwicklung, die sich über viele Jahre manifestiert und in der Stärke der Beschwerden zunimmt.

Einseitige Belastungen und Fehlhaltungen, meist durch seelische Anspannungen ausgelöst, bewirken eine Verkrampfung der Muskeln und Einschränkung der versorgenden Nerverstränge. Diese Unterversorgung kann sich auf die inneren Organe übertragen und dann deren Funktion einschränken.

Der erste Schritt der Behandlung beinhaltet die Prüfung, ob eine Beinlängendifferenz besteht. In den folgenden Schritten behandele ich die großen und kleinen Gelenke und untersuche das Kreuzbein-Darmbein-Gelenk. Danach suche ich durch Ertasten nach Blockaden an der Wirbelsäule, denen ich danach mit der Dorn Technik eine Korrektur anbiete. Der Behandelte unterstützt mit aktiven Bewegungen des Kopfes, Armes und Beines den Vorgang. Zur Unterstützung der Behandlung ist es nützlich, zu Hause kleine Übungen zu machen.

Die hier vorgestellten Behandlungsmethoden werden in der Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen angewandt. Sie sind wissenschaftlich nicht bewiesen und daher von der Schulmedizin auch nicht anerkannt. Alle Angaben über Eigenschaften, Indikationen und Wirkungen beruhen auf den Erkenntnissen innerhalb der Therapiemethoden selbst.

Kontakt

Tel. 06106 2598763
info@naturheilpraxis-gruber.de

Termine nur nach Vereinbarung!

Flexible Termine

Tages- und Abendsprechstunden

Samstagssprechstunde

Begleitung nach einer Behandlung
auch per E-Mail und Telefon

© Naturheilpraxis Magdalena Gruber | alle Rechte vorbehalten | powered by ONE AND O